copyright (c)  2003   useGroup
PHP

Jochen Stärk
PHP-Tutorial
Was ist PHP?

nach untenWas ist das?
nach untenDie Geschichte
nach untenWachstum

Was ist das?

nach obenWas ist das? 

PHP (unter Windows) ist ein CGI, d.h. ich habe mit PHP die Möglichkeit, bestimmte Informationen von meinem Server zu laden, um sie dann im Browser des Anwenders auzugeben. Diese Möglichkeiten (im Grunde die Gleichen wie in Perl) sind vielfältig, sie reichen vom "einspielen" der Uhrzeit in die Homepage zu komplexen Datenbankabfragen von Aktienkursen mit einer vom Kurs abhängigen Darstellung des Wertes.

Kurz gesagt halten viele PHP nur für etwas besser als Perl.

Entgegen PERL, das in der Unix-Welt z.B. zum Erstellen von makefiles benutzt wird, ist PHP auf HTML-Seiten spezialisiert. PHP kommt allerdings wie Perl aus der Linux-Ecke und ist kostenlos verfügbar (Siehe: Ein eigenes Testsystem aufbauen).

PHP wird allerdings eingebettet, d.h. dass ich nicht wie in Perl schreibe

print "<html> Sie sind der <b>$i</b>te Besucher </html>";
sondern
<html>
	Sie sind der
	<b>
		<?php
			echo "$i";
		?>
	</b>
	te Besucher.
</html>
Ich habe den Code hier absichtlich eingerückt. Bei ständigen print-Anweisungen wird nämlich der Code i.d.R. auch unübersichtlich. In PHP wird alles, was nicht im PHP-Tag (<?php und ?>) steht, ausgegeben, also wie eine konventionelle HTML-Datei behandelt (siehe: PHP-Code in HTML einbinden ) .



Kommentar

PHP ist meiner Meinung nach der de-facto Nachfolger von PERL im CGI-Bereich, weil PHP eingebettet werden kann und einen größeren und leichter verständlichen Funktionsumfang hat als Perl. PHP ist - wer glaubts - von einem Programmierer geschrieben, aber von einem, der seine eigene Wunschsprache verwirklichen wollte. Man merkt an vielen Stellen in PHP dass man sich Gedanken gemacht hat "wie würde ich es am leichtesten programmieren".


Die Geschichte

nach obenDie Geschichte 

Entwickelt wurde PHP im Herbst 1994 von Rasmus Lerdorf für den privaten Gebrauch. Die erste Version, die auch von anderen benutzt wurde, stammt von Anfang 1995 und nannte sich "Personal Home Page Tools", sie bestand aus einem einfachen Parser ("grammatischer Zerteiler"), der einige spezielle Makros und einige andere "Spielzeuge" wie Gästebücher und Counter "verstand" Mit PHP/FI Version 2 folgte Mitte 1995 ein überarbeiteter Parser. FI kommt von einem zweiten von Lerdorf entwickelten Programmpaket, das HTML-Formulare interpretieren konnte (FI=Form Interpreter), außerdem kam bei der Version 2 SQL-Unterstützung hinzu. Die Idee war gut, das Produkt funktionierte und wurde Open Source. Als Linux-Projekt wurde die Bezeichnung bald rekursiv als (Homepage PreProcessor) Homepage Preprocessor bezeichnet. Mittlerweile arbeitet Lerdorf nicht mehr alleine, sondern hat mehrere Helfer, die zu weiteren Entwicklungen beitragen.

Quelle: http://trumpf-3.rz.uni-mannheim.de/www/sem99s/vogelgesang/php/php-2.htm

PHP4 (Codename Zend, entwickelt von Zeev Suraski und Andi Gutmans, freigegeben am 22.5.2000) war ein komplett neu geschriebener PHP-Parser, der neben besserer Performance (5- bis 200fache Performance-Steigerungen im Vergleich zu PHP 3.0; Quelle: http://www.heise.de/ix/artikel/2000/07/052/ ) auch mehr Funktionen bietet, auffällige Veränderungen waren z.b. die Umwandelung aller Arrays in Listen (in PHP4 ist es z.b. möglich, Elemente an Arrays anzuhängen oder wegzunehmen) oder die Session-Bibliothek (PHP4 kann eindeutige Session-IDs erzeugen und verwalten, um bessere Kontrolle darüber zu haben, welcher User auf welche Seite zugegriffen hat).

Objektorientierung war zwar in PHP 4 schon möglich, diese war jedoch extrem langsam. PHP 5, das auf Zend 2 basiert, bringt endlich eine brauchbare Objektorientierung mit zusätzlichen Features wie Mehrfachvererbung durch Interfaces und die Unterstützung der SQLITE-Datenbank.


Wachstum

nach obenWachstum 

Die usage-Stats ( http://www.php.net/usage.php) zeigten für September 2000 (Version 1 dieses Dokuments) runde 600000 IP-Adressen und über 3,5 Millionen Domains, die PHP einsetzen. Version 2 zeigte fast eine Million IP-Adressen und sechs Millionen Domains, die Version 2.1 über eine Million IPs und über 13 Millionen Domänen, Version 3 über 14 Millionen Domänen.


copyright (c)  2003   useGroup